Da lachen die Hühner

a film by Bertram Verhaag

Da lachen die Hühner

Germany | 2002

Fern der bekannten Skandalbilder zeigt der Film auf unterhaltsame Weise handfeste Vorteile artgerechter Hühnerhaltung, demonstriert einen "Wohlfühlstall" und informiert über Huhnpatenschaften.
Synopsis
“Ich wollt ich wäre ein Huhn, gock, gock und hätt` nicht viel zu tun, gock, gock, dann legt` ich jeden Tag ein Ei und Sonntags auch mal zwei”, besangen einst die Comedian Harmonists das leichte Leben der heute vorwiegend in Drahtgitterkäfigen eingepferchten Tiere. Denn dank der industriellen Massentierhaltung haben hierzulande ca. 14 Millionen Hühnervögel derzeit so viel Platz wie in einem Schuhkarton (450 bis 550 Quadratzentimeter, Stand 2002). Weg von der Legebatterie - hin zum Volierenstall mit ausreichend Tageslicht, großer Auslauffläche im Freien und die Gesellschaft von Hähnen belohnen die Hennen mit durchschnittlich 16 Eiern mehr pro Legeperiode. Und mittendrin sitzt friedlich beobachtend Prof. Detlef Fölsch mit seinem Jagdhund.
Cast and Crew
  • Director Bertram Verhaag
Original Languages

German

Production Company
DENKmal-Film Verhaag GmbH
Herzogstr. 97, 80796 München

Phone: +49 89 526601

Fax: +49 89 5234742

mail@denkmal-film.com
http://www.denkmal-film.tv
Co-Production Company
DENKmal-Film Verhaag GmbH
Germany
www.denkmal-film.tv
Links / Reference
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo