Das innere Ausland

a film by Bertram Verhaag

Das innere Ausland

Germany | 1994

Synopsis
Fremdenhass hat nichts mit Hautfarbe oder ethnischer Zugehörigkeit zu tun, sondern mit oben und unten, mit arm und reich, höherwertig oder minderwertig. Wenn wir den anderen abwerten, fühlen wir uns besser und größer. Und so hat Fremdenfeindlichkeit nichts mit dem Ausländer zu tun, gegen den sie sich richtet. Im Gegenteil: Es ist die Angst vor dem Fremden in uns selbst.

Wo man zuviel arbeitet, erscheinen Ausländer leicht als faul. Wo man den Mund halten muss, gelten sie als laut. Der Fremde kann aber auch für die Sehnsucht stehen, der eigenen Enge durch den Drang in die Ferne zu entrinnen. Er kann die Lebendigkeit repräsentieren, die man sich selbst austreiben mußte. Mit unerfüllten Sehnsüchten konfrontiert zu werden ist schmerzlich, wo Schmerz nicht erlaubt ist, entsteht Wut.

In diesem "Inneren Ausland" liegen die durch Vorurteile, Konkurrenz, Unzufriedenheit und Sozialneid geprägten Gefühle begraben, die unverwirklichten Träume und Sehnsüchte. Und diese existieren nicht nur in den Köpfen rechtsradikaler Spinner.
Cast and Crew
  • Director Bertram Verhaag
  • Producer Bertram Verhaag
  • Screenwriter Bertram Verhaag
Original Languages

German

Production Company
DENKmal-Film Verhaag GmbH
Herzogstr. 97, 80796 München

Phone: +49 89 526601

Fax: +49 89 5234742

mail@denkmal-film.com
http://www.denkmal-film.tv
Links / Reference
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo